DSC09153.jpg

Die Cellistin Anna Reisener widmet sich vordergründig der Historischen Aufführungspraxis. Dabei bedient sie nach ihrer Ausbildung an den Musikhochschulen in Bremen, Amsterdam, Berlin und Frankfurt die gesamte Bandbreite des Cellorepertoires. Darüber hinaus befasst sie sich intensiv mit dem Spiel des Basse de Violon, des 5-saitigen Cellos sowie insbesondere der Viola da Gamba..

Auf ihrem musikalischen Weg spielen besonders Viola de Hoog, Gideon den Herder, Kristin von der Goltz und Lea Rahel Bader eine tragend Rolle.

Anna konzertiert regelmäßig mit Barockorchestern aus Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich und durfte Erfahrungen als Mitglied des European Union Baroque Orchestra, der Stuttgarter Bachakademie sowie der Collegium Vocale Gent Academy sammeln. Für Konzerte am Ratzeburger Dom ist sie regelmäßig als Besetzungskoordinatorin tätig.

Als gefragte Kammermusikerin trat sie mit Ensembles wie Con|tactus, Concerto Ispirato und contrapunt_us u.a. bei der Bach Biennale Weimar, dem Festival Felix! der Kölner Philharmonie, dem Pianoforte Festival Zaandijk, den Mosel-Festspielen und der Trigonale in Kärnten auf.

Besonders am Herzen liegt ihr das Trio tiefsaits mit welchem sie den Kammermusikklang der besonderen Kombination von drei tiefen historischen Streichinstrumenten erforscht.

Tiefklang.jpg

tiefsaits